Dienstag, 25 Juni 2019
A+ R A-
  • Das Leben ist ein Geschenk
    Das Leben ist ein Geschenk

    Kraft und Lebensmut finden

  • Gesund durch berühren
    Gesund durch berühren

    Stress und Blockaden abbauen

  • Trauerbewältigung
    Trauerbewältigung

    Abschied und loslassen

Die Einheit von Körper und Seele verstehen

Das Leben genießen, Freude empfinden, einfach wieder glücklich sein "
Das ist mein Lebensmotto.

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN…

 

in meiner gemütlichen Praxis im Herzen von Geesthacht, unterstütze und begleite ich meine Klienten ob groß oder klein seit mehreren Jahren spirituell sowie psychotherapeutisch.

 

Schwerpunkt meiner Arbeit ist die psychologisch orientierte Lebensberatung und die Systemische Familienaufstellung.

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie arbeite ich ganzheitlich und schaue auf Ihre körperlichen sowie seelischen Beschwerden. 

 

Ich unterstütze meine Klienten zusätzlich mit klientenzentrierter Gesprächstherapie, Entspannungstechniken, Kinesiologie und das Besprechen von Krankheiten wie Gürtelrosen, Warzen, Migräne, Schuppenflechten.

 

Warum kommt man überhaupt in eine Krisensituation! 

 

Im alltäglichen Leben können private Konflikte und Krisen einen aus der Bahn werfen.  

 

* Bei Verlust eines Arbeitsplatzes
* Mobbing oder berufliche Umorientierung

* Ehe- oder Beziehungsprobleme

* seelische Überforderung

* Ängste/Panik
* Motivationsverlust und Blockaden

* Festgefahrene Situationen innerhalb der Familie. 

* Probleme mit den Kindern, Erziehung, Kindergarten, Schule, Freunde, Pubertät

 

Meine langjährigen und praktischen Erfahrungen als pädagogische Mitarbeiterin an Ganztagsschulen machen es außerdem möglich, achtsam und einfühlsam mit Kindern zu arbeiten. 

 

Wenn die Gesundheit ins Wanken kommt oder Sie positive Unterstützung und Hilfe brauchen...

 

dann rufen Sie mich gerne an oder benutzen Sie das Kontaktformular.

 

Gemeinsam besprechen wir, mit welcher Methode ich Sie und Ihre Familie unterstützen darf.
Hausbesuche sind im Ausnahmefall möglich.

 

Ihre Elizabeth Krüger

                                                                

 

 

 

Besprechen von Gürtelrosen

 

BESPRECHEN VON GÜRTELROSEN

 

Die meisten von uns wissen, daß es sich bei einer Gürtelrose (Herpers Zoster) um eine Virusinfektion handelt. Gürtelartiger,
stark schmerzender Hautausschlag, gefüllte Bläschen die jucken, 
erhöhte Temperatur und Schlappheit.
Unter ungünstigen Umständen kann der gesamte Körper
betroffen sein.

 

 

 

Ursachen der Gürtelrosen:

 

Wer einmal die Windpocken gehabt hatte, vielleicht als Kind, kann in späteren Jahren eine Gürtelrose bekommen. Der Virus  versteckt sich im gesamten Organismus des Körpers besonders im Nervensystem bzw. Rückenmark.

 

Ist das Immunsystem geschwächt, bricht der Virus aus.

 

Oft spielt die Seele auch eine Rolle. Seelischer Druck, Schicksalsschläge oder belastende Situationen können den Körper schwächen.

 

Wenn Sie die oben genannten Symptome haben, gehen Sie bitte erst zu einem Arzt.
Ohne ärztliche Diagnose bespreche ich keine Gürtelro
sen.

 

Das Besprechen von Gürtelrosen 

  

begleite ich immer mit einem psychologischen Gespräch. Meistens sind die Betroffenen erleichtert wenn sie über ihre Problemen reden können.

 

Praxisnummer:
04152 / 893 90 16 

 

Entspannung

STRESSABBAU UND PRÄVENTION FÜR IHRE INNERE BALANCE 

 

Sie möchten endlich wieder zur Ruhe kommen und sich wieder selbst spüren. Verspannungen und Blockaden sollen gelöst werden. Dafür biete ich Ihnen mein ganzheitliches Entspannungsangebot an, damit Körper und Seele wieder in Einklang gebracht wird.

 

Für Ihr Wohlfühlbedürfniss biete ich in meiner Praxis…

 

*  Edelstein- und Kräuterstempel Massagen

*  Reikitherapie

*  Traumreisen

*  Chakra Energiearbeit und Mediation an

 

Nehmen Sie sich "eine Auszeit" damit Sie wieder tief ein- und ausatmen können und der Körper und die Seele entspannen kann.

 

Praxisnummer:

04152 / 893 90 16 

 

Trauerbewältigung

 

 

TRAUERARBEIT EINMAL ANDERS…

 

 

 

 

…UND PLÖTZLICH LEBT EIN GELIEBTER MENSCH NICHT MEHR.

 

Der Verlust kann eine tiefe Erschütterung in uns auslösen. Je nachdem wie die Bindung war, hinterläßt dieser Mensch eine kleine oder eine große Lücke in unserem Leben. Der Tod berührt uns auf vielfältige Art und Weise. 

 

Dabei spielt natürlich auch die Gegebenheit eine Rolle, ob dieser Mensch krank war, jung oder alt verstarb oder durch einen Unfall einfach weggegangen ist. Ein guter Freund, Ehepartner, Verwandte, Kinder oder auch Tiere, der Tod macht mit uns Menschen etwas. 

 

Ich konnte mich nicht verabschieden

 

Das geschieht häufig bei Kindern aber auch bei Unfällen oder Krankheiten. Sie haben sich nicht getraut  den Verstorben zu sehen. Vielleicht wollten Sie der Person noch etwas auf dem Weg mitgeben oder Sie sind im Streit auseinander gegangen und hatten nicht mehr die Möglichkeit gehabt, eine Situation noch zu klären.
Das sind Situationen die einen sehr belasten kann.

 

Trauer verarbeiten mit Kindern

 

Kinder verarbeiten die Trauer ganz anders als die Erwachsenen. Wie eine Trauer verarbeitet wird hängt von den Eltern, der Umgebung, den Erzieher im Kindergarten oder den Lehrer und der Persönlichkeiten des Kindes ab. 

Oft Trauern Eltern so stark, daß Sie Ihr Kind in der Trauer nicht wahrnehmen.

 

Manche Kinder ziehen sich komplett zurück, andere verarbeiten den Tod durchs Spielen andere werden aggressiv, haben Verlust-und Trennungsängste. 

 

Wenn ein Mensch stirbt sollte ein Kind die Trauer mit den Angehörigen teilen und nicht ausgeschlossen werden.

 

Trauergespräche helfen über den Verlust hinweg 

 

Wenn Sie darüber reden möchten, dann wird es Zeit, daß Sie jemanden suchen der Sie in der

Trauerbegleitung einfühlsam unterstützt um den Verlust zu verarbeiten. 

 

In meiner Trauerbegleitung begleite ich Sie mit achtsamen Gesprächen, systemischer Familienaufstellung und Ritualen zum Beispiel kreatives Malen. Rituale sind wichtig, damit wir die „Seelen“ loslassen können. 

 

Trauer und Systemische Aufstellungen

 

Manchmal liegt eine Trauer sehr sehr lange zurück. Sie haben das Gefühl, daß Sie diese Trauer nicht verarbeitet haben. Vielleicht konnten Sie noch nicht loslassen, sind sauer weil derjenige Sie einfach alleingelassen hat. Sie sind im Streit auseinander gegangen und hatten nicht die Möglichkeit gehabt, sich zu entschuldigen oder sich zu versöhnen. Sie haben das Gefühl, das die Person immer noch bei Ihnen ist und nicht losläßt. Dafür gibt es die Aufstellungsarbeit damit wir Verletzungen, Schuldgefühl und Schmerz bearbeiten um auf Seelenebene loslassen können. 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen